Auf dem International Cleantech Campus die richtigen Kontakte knüpfen - DWR eco
24107
post-template-default,single,single-post,postid-24107,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-4.6,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Auf dem International Cleantech Campus die richtigen Kontakte knüpfen

Eine gemeinsame Erfahrung, die Cleantech-Unternehmen unabhängig von Größe, Alter und Branche machen, ist das enorme Entwicklungspotenzial des Sektors. Als vergleichsweise junges Geschäftsfeld ist Unternehmen enormer Raum für Wachstum, frische Ideen und experimentelle Ansätze geboten. Eine Herausforderung vieler Unternehmen ist es allerdings die richtigen Partner für Kooperationen und Netzwerke zu finden. Dazu ist das Projekt International Cleantech Campusgestartet: Mit dem Ziel, Start-ups, Investoren, Acceleratoren und anderen Akteuren die Möglichkeit zu geben, sich innerhalb der Cleantech-Szene miteinander zu verbinden, möchte das Projekt eine schnellere und effizientere Entwicklung des internationalen Cleantech-Sektors vorantreiben.

Nachhaltige Technologien werden kontinuierlich weiterentwickelt, gleichzeitig können neue Innovationen zunehmend in zahlreiche Bereiche des Alltags integriert werden. Damit wächst auch die Gemeinschaft der Unternehmen und Investoren immer weiter. Trotzdem ist die Suche nach idealen Kooperationspartnern oft zeit- und kräfteintensiv. Der International Cleantech Campus stellt aus diesem Grund eine Online-Plattform zur Verfügung, auf der sich sowohl Start-ups als auch Förderer und andere Akteure anmelden und nach geeigneten Partnern suchen können. So soll ein wachsendes Ökosystem entstehen, das sich durch die Partizipation und den Input seiner Mitglieder ständig entwickelt.

Das Angebot richtet sich genauso an internationale wie deutsche Cleatech-Akteure und möchte so ein möglichst globales Netzwerk herstellen. Das passt zur immer engeren Vernetzung von Wirtschaft und Forschung, die zunehmend von grenzüberschreitenden Kooperationen profitiert. Zusätzlich ist das Angebot kostenfrei, um so inklusiv wie möglich ein erstklassiges Netzwerk aufzubauen. Initiiert vom Cleantech Innovation Center, ein Co-Working Space für nachhaltige Start-ups in Norden Berlins und umgesetzt durch DWR eco GmbH, eine Strategieberatung für den Cleantech-Sektor, ist das Projekt nach der Prämisse aufgebaut, durch Erfahrungsaustausch, Zusammenarbeit und Vernetzung saubere Technologien bekannter, effizienter und besser zu machen.